Wildtierzentrum Trier-Saarburg

News

Gestern durften wir eine große Spende des Jagdverbandes offiziell entgegennehmen. Der Jagdverdband wurde vertreten durch Heinz Schulten, Vorsitzender des Jagdverbands im Kreis, und Gundolf Bartmann, Vizepräsident des Landesjagdverbands.

Dass wir die Vollzeitstelle zum Anfang diesen Jahres realisieren konnten und Jürgen Meyer nun endlich den ganzen Tag für die Tiere und deren artgerechte Unterkunft sorgen kann, haben wir nicht zuletzt dieser großezügigen Spende der Jäger aus der Kreisgruppe Trier-Saarburg zu verdanken. Fünf Jahre lang erhalten wir nun jährlich 15 000 Euro vom Jagdverband. Das ist eine tolle Unterstützung und erleichtert uns die Arbeit sehr. Ohne diese Zusicherung wäre es in den nächsten Jahren sicher schwerer geworden.

Wir bedanken uns auch noch einmal auf diesem Weg bei der Kreisgruppe Trier-Saarburg des Jagdverbandes

Den Bericht dazu im Volksfreund findet ihr hier:

https://www.volksfreund.de/region/saarburg/dank-einer-spende-der-jaeger-ueber-15000-euro-ist-der-bestand-der-station-fuer-2018-gesichert_aid-16881247

Leider klingt es im Beitrag so, als ob Jürgen Meyers Vollzeitstelle voll von Land und Kreis finanziert wird. Das ist so nicht ganz richtig. Die Kosten werden lediglich nur zu 30 % erstattet. Die restlichen 70%, sowohl für die Stelle als auch für alle anderen Kosten, müssen über Spenden finanziert werden. Aber wir freuen uns natürlich dennoch über den schönen Film und die kostenlose "Werbung" für unsere Arbeit.


Wir wünschen allen schöne Ostertage. Selbstverständlich nehmen wir auch über die Feiertage die verletzten Wildtiere bei uns auf und sind wie gewohnt erreichbar.

 

26.02.2018 | Großer Bericht im Trierischen Volksfreund über einen Schwan, der von uns gesund gepflegt wurde und nach seiner Auswilderung seinen Partner wiedergefunden hat.

Hier als PDF

https://www.volksfreund.de/region/saarburg/mein-lieber-schwan-eine-liebe-wohl-ohne-happy-end_aid-7593505

11.02.2018 | Mit einem Schädel-Hirntrauma und inneren Verletzungen ist uns dieser Kernbeißer gebracht worden. Zur zeit darf er sich nicht viel bewegen und ist deswegen in einem kleinen Käfig zur Ruhigstellung untergebracht.Außerdem begünstigt der kleine Käfig die Futteraufnahme. Er bekommt eine Mischung bestehend aus Gimpelfutter , Kanarienfutter ,feine Sämereien für Zeisige sowie Sonnenblumenkerne und ein paar Mehlwürmer die er mit Vorliebe aufnimmt. Vitamine unterstützen seine weitere Genesung und wir hoffen das er bald wieder in Freiheit kommt.

12.02.2018 | Am vergangenen Samstag waren wir zu Besuch in der Sternapotheke Konz, die in den vergangenen Monaten mit einem Spendenteller im Kassenbereich für uns Geld sammelte. Genau genommen waren es sogar zwei Teller, in die die Kunden der Sternapotheke ihr "Restgeld" werfen konnten, um uns zu unterstüzen. In einigen Wochen hatten sich über 350 EUR angesammelt. Die Sternapotheke hatte bei Ihrer Aktion versprochen die gesammelten Spenden bis zu einem Betrag von 250 EUR zu verdoppeln. Und so konnten wir insgesamt über 600 EUR entgegennehmen. Wir sind Kerstin Iversen, Inhaberin der Sternapotheke, und Ihrem Mann Peter sehr dankbar, dass Sie diese Aktion ins Leben gerufen haben und dann auch noch großzügig die Spenden verdoppelt haben.

Über Nachahmer würden wir uns freuen. Sie können sich bei uns melden und erhalten dann gerne einen solchen Spendenteller für Ihren Kassenbereich. :-)

22.01.2018 | Am letzten Samstag war nun die offizielle Spendenübergabe durch die Heiligkreuzapotheke aus Trier-Süd. Inhaber Henning Groß und seine Mitarbeiter hatten uns schon im Dezember die großzügige Spende angekündigt und wir sind sehr glücklich, dass wir nun einen gemeinsamen Termin gefunden haben, bei der wir den Chef und seine Mitarbeiter kennenlernen durften. Wir sind froh, dass inzwischen auch die ansässigern Unternehmen von unserer wichtigen Arbeit gehört haben und uns unterstützen. Das ist nicht selbstverständlich und daher sind wir für jeden Beitrag sehr dankbar. Vielen herzlichen Danke an das Team von der Heiligkreuzapotheke Trier-Süd !

18.01.2018. | Zum Glück ist den Schwänen unserer Station bei dem Sturmschaden von gestern nichts passiert. Der Zaun ist Repariert und auch der Zerrissene Elektrodraht der zu Schutz vor Füchsen dient ist wieder Funktionsfähig.

 

sturmschaden3

12.01.18 | Gestern hatten wir Besuch von den Eigentümern des Hotels Moselblick aus Piesport .

Sie übergaben uns die gut gefüllte Spendendose, die sie in ihrem Hotel für das Wildtierzentrum aufgestellt hatten. über 250 EUR kamen dort in kurzer Zeit zusammen. Wir haben uns sehr gefreut und sind den Hoteleigentümern Fam. Brandt sehr dankbar. Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung.

Vielen Dank & Alles Gute

Die letzten Stunden des Jahres 2017 nutzen wir, um uns noch einmal bei allen Mitgliedern und Spendern zu bedanken. Ihr habt es ermöglicht, dass wir auch im neuen Jahr für unsere Wildtiere da sein können und uns weiter um ihr Wohlergehen kümmern. Wir können nicht nur weitermachen, sondern haben es dank der Großzügigkeit vieler Menschen geschafft, die dringend notwendige Vollzeitstelle finanzieren zu können. Wir hoffen sehr, dass wir auf diese Weise noch viele weitere Jahre schaffen.

Aber nun geht es erstmal mit viel Motivation ins neue Jahr 2018.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

 Wildtierzentrum Saarburg: Lösung für ein Jahr

Vollständiger Artikel im Trierischen Volksfreund vom 27.12.2017

verletzte Mausohrfledermaus

26.12.2017 | Durchnässt, abgemagert und ausgekühlt, wurde diese große Mausohrfledermaus ( weiblich ) heute gefunden. Leichte Vernarbungen sind an ihr zu sehen, deren Ursache noch nicht klar ist. Zum Glück hat sie keine schwereren Verletzungen. Den Winterschlaf wird sie bei uns machen. Sie zählt zu den größten Fledermäusen in unserer Region. Die große Mausohrfledermaus ist über Süd und Mitteleuropa beheimatet. Den Winterschlaf verbringen sie in Stollen, Höhlen und alten Gebäuden. In ihrer aktiven Zeit ernähren sie sich von großen Käfern, Heuschrecken, Spinnen und Faltern. Bevorzugt jagen sie in Wäldern. Im Flug erreichen sie eine Geschwindigkeit von bis zu 70 km/h und mehr. Die Paarungszeit ist im August, während der sich das Männchen mit mehreren Weibchen paart. Nach ca. 60 Tagen bringt ein Weibchen 1 bis 2, ca. 10 Gramm, schwere Junge zur Welt.

Das Wildtierzentrum bedankt sich bei allen Helfern und Spendern für ein aufregendes und erfolgreiches Jahr. Wir wünschen euch allen schöne Feiertage.

Aber auch über Weihnachten wird es hilfsbedürftige Tiere geben und wir sind telefonisch zu erreichen. Bitte aber in jedem Fall vor der Abgabe von Tieren bei uns anrufen Tel.: 06581/99 76 311. 

Kurz vor Heiligabend wird nochmal für uns gesammelt 😊. Auf der Weihnachtsfeier von Western World by Frank Geippel gibt es leckeren Glühwein, bei dem ihr das Widtierzentrum gerne mit einer Spende unterstützen könnt.

04.12.2017 | Die Benefizaktion vom Trierischen Volksfreund "Mine Hilfe zählt" startet ab heute wieder eine Verdopplungsaktion. D.h. aus jedem Euro den Ihr für unser Projekt spendet, werden zwei Euro. Bitte unterstützt unser Projekt: Aufzucht- und Intensivpflegeboxen für Singvögel und Eichhörnchen

Ab 12:00 heute am 04.12. gilt die Verdopplungsaktion: Hier könnt Ihr spenden!

Da unser erstes Projekt jetzt schon voll finanziert ist, und noch ein Rest im Verdopplungs-Topf ist, können wir noch unser "altes", nicht voll finanziertes Projekt bewerben: Bauliche Optimierung von 4 Außenvolieren:

 

01.12.2017 | Gestern war Martin Rütter zu Gast in der Europahalle und wir konnten bei der Gelegenheit Werbung in eigener Sache machen. An unserem Infostand klärten wir über unsere Arbeit auf. Am Ende des Abends kam dann auch Martin Rütter persönlich vorbei. Vielen Dank an Martin Rütter und sein Team von Martin Rütter, die sehr großzügig waren. Wir erhielten einen Karton mit Büchern und T-Shirts, die wir demnächst verlosen. Ein großes Dankeschön auch für die vielen Spenden, die erfreulicherweise bei uns in der Spendenbox landeten :-)

27.11.2017 | Ein voller Erfolg! Unser Stand auf dem Wintermarkt im Greifvogelpark Saarburg war gut besucht. Wir hatten reichlich Selbstgemachtes im Gepäck: Handgestrickte Wollsocken, die sich großer Beliebtheit erfreuten, leckere hausgemachte Marmelade und Vogelfutterglocken und natürlich auch unsere Kalender. Wir danken allen, die uns im Vorfeld unterstützt haben und natürlich den vielen Menschen, die mit ihrem Einkauf das Wildtierzentrum unterstützen. Wir hoffen, sie haben Freunde an den schönen Dingen. Wir freuen uns, dass wir mit den Einnahmen wieder Vieles für die Pflege der Tiere finanzieren können.

27.12.2017 | Das Tattoo- und Piercingstudio Mindbomb Avenue aus Grevenmacher hatte kürzlich eine tolle Spendenaktion zugunsten des Wildtierzentrums verantstaltet.Gestern war die feierliche Übergabe der eingenommenen Spenden. Unglaubliche 2.291,30 € haben die drei, Denise, Joel und Steven, für uns gesammelt. Wir sind sehr dankbar für die tolle Idee und dafür, dass Sie einen ganzen Tag die Einnahmen für ihre Arbeit so großzügig spenden. DANKE!

Die Aktion im Tattoo- und Piercingstudio "The Mindbomb Avenue" in Grevenmacher war ein voller Erfolg. Den ganzen Tag haben Denise und Ihre Kollegen fleißig Tattoos gestochen und dabei reichlich für das Wildtierzentrum gesammelt. Außerdem gab es auch noch ein reichhaltiges Buffet, Punsch und Kaffee. Mit unserem Infostand konnten wir am Rande der Aktion auch einige Infos zu unserer Arbeit weitergeben. Wir sind begeistert, dass so viele mitgemacht haben und für den guten Zweck den ganzen Tag kostenlos gearbeitet haben.

Einen ganz großen Dank an Denise, Ihre Kollegen und alle anderen die noch mitgewirkt haben.
https://www.mindbomb-avenue.lu/

In diesem Jahr haben wir einen tollen Kalender mit Wildtieren angefertigt. Jeder Monat zeigt eine Wildtierart, die im vergangenem Jahr in unserer Station vertreten war. Dazu gibt es eine kurze Info zu dem Tier und einen Tipp/Hinweis zum aktuellen Monat. Der Kalender hat das Format DIN A3 und hat 14 Seiten (250g/Bilderdruck) mit Deckblatt und Übersicht 2019.

Liebe Freunde der bunten Haut
Wir haben tolles zu verkünden ♡ Das Tattoostudio Mindbomb Avenue in Grevenmachen veranstaltet zu Gunsten des Wildtierzentrums Ihren diesjährigen Spendentag.
Wir freuen uns sehr über diese große Herzlichkeit und würde uns freuen wenn Ihr am 18.11 von 12 - 19 Uhr in Scharen kommen würdet, damit die Tattoomaschinen an diesem Tag nicht aufhören zu summen.
An diesem Tag könnt Ihr Eure Motive mitbringen oder die vorab angefertigten Motive auswählen - allerdings sollte das Motiv max. in 1 Stunde gestochen werden, damit viele die Chance auf ein Tattoo haben.
https://www.facebook.com/mindbombavenue/

 

 

26.10.2017 | Heute übergaben uns Schüler der Matthias Grundschule aus Trier eine 2000,- EUR Spende!

Letzte Woche wurden unsere Flyer "Ein Kaffee für das Wildtierzentrum" auf der Home&Living Expo in Luxembourg verteilt. Malermeister Andreas Thom war so freundlich unsere Flyer dort auszulegen. Da wir auch Tiere aus Luxemburg annehmen ist es gut, dass wir auch dort Unterstützer finden. Wir danken Herrn Thom für seine Unterstützung.

Am letzten Wochenende hatte das Wildtierzentrum großartige Unterstützung. Chucky's Woodart aus Luxembourg startet einen Aufruf und bat über Facebook um Unterstützung bei einigen fälligen Raparturen und Erweiterungen in unserer Saarburger Station. Es meldeten sich einige Freiwillige, die dann den ganzen Samstag ehrenamtlich mit Hammer und Nagel eine Menge Verbesserungen an unserer Station durchführten.

Wir danken den fleißigen Helfern ganz herzlich ! Ihr habt den Tieren und uns sehr geholfen! Ein großer Dank an den Initiator der Aktion Chucky's Woodart

DSC02273 DSC02274

08.10.2017 | Endlich ist unsere Schwanenstation fertig ausgebaut und funktionsfähig.Nun können sich die Schwäne nach der Intensivpflege bei uns in Saarburg erholen.

Besucht unseren Stand auf der Hundemesse

11.09.2017 | Leider kommt es immer wieder vor, dass irgendwelche Hobbyschützen auf Tiere schießen. Das wurde diesem Graureiher zum Verhängnis, der in einem Gewässer in Morscheid gefunden wurde. Auf dem Röntgenbild sind 2 Diabolos zu sehen. Leider mußte der Graureiher eingeschläfert werden, da die Verletzungen zu massiv waren. Ohne Schmerzen hätte der Reiher nicht weiter leben können. In der Jagd werden solche Geschosse nicht eingesetzt, deswegen ist davon auszugehen das es sich um einen Hobbyschützen handelt.

11.09.2017 | Das Wildtierzentrum hatte am Samstag von 10 - 16 Uhr einen Stand vor dem Hornbach - Baumarkt. Wie immer mit Informationen rund um das Thema Wildtiere, selbstgemachten Accessoires für Mensch & Tier und frisch gebackenen Muffins. Wir danken für die zahlreichen Spenden und auch dem großen Interesse, dass unserer Arbeit entgegengebracht wurde.

Zwei Tage hatten wir unseren Stand am Wikingerlager im Greifvogelpark Saarburg aufgebaut. Neben Infomaterial über unser Wildtierzentrum gab es Dank unsere fleißigen Helferin Anne Reichert Selbstgenähtes zugunsten des Vereins zu kaufen.

23.0.8.2017 | Gestern Mittag wurde unsere Petition in Mainz an Umweltministerin Ulrike Höfken übergeben. Heute berichtet der Trierische Volksfreund, dass wir mit den abgegebenen Stimmen die Bundesliga-Stadien von Schalke 04 und dem 1. FC Köln füllen könnten. 56.898 Stimmen! Wir würden uns allerdings eher wünschen, dass wir jede Stimme in eine Geldspende umwandeln könnten, damit wir unabhängig von den Entscheidungen der Politiker werden. Denn auch bei diesem Termin gab es natürlich noch keine verbindlichen Zusagen, stattdessen eine Vertagung auf November und die Auflage erneut ein Konzept zu verfassen, wofür die benötigten Gelder eingesetzt werden sollen.

Hier der Artikel vom Volksfreund für alle die ein Abo haben :-) http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trier/....

14.08.2017 | Am 26. + 27.08.2017 ziehen die Wikinger in den Greifvogelpark. Neben Lagerbesichtigung, Showkämpfen und Handwerkern könnt ihr an unserem Stand tolle Accessoires für Mensch und Tier kaufen. Der erlös dieser Accessoires geht an das Wildtierzentrum. Ihr findet uns direkt vor dem Gelände des Greifvogelparks.

 

hier der Beitrag von der heutigen Landesschau im SWR.
https://www.swr.de/landesschau-rp/hoffnung-fuer-wildtierzentrum....

In der Saarburger Station unseres Wildtierzentrums waren heute ein Fernseh- und Radioteam des SWR. Neben einem kurzen Bericht im SWR4 Radiosender, wurde auch ein dreiminütiger Beitrag für die Landesschau gedreht.

https://www.swr.de/swraktuell/rp/trier/wild...

Ein neuer Artikel im Trierischen Volksfreund. Leider sind die Online-Artikel ohne Abo inzwischen gar nicht mehr zugänglich. 
http://mobil.volksfreund.de/nachrichten/...

Die Finanzierung einer Halbtagsstelle und eines Minijobs wird bis zum Jahresende über den Landkreis, die Obere Naturschutzbehörde und das Tierheim Trier finanziert.
Einen Artikel dazu könnt ihr heute im Trierischen Volksfreund lesen - online leider nur mit Abo.

http://mobil.volksfreund.de/nachrichten/...

 

 

http://www.volksfreund.de/nachrichten/...

Quelle: Trierischer Volksfreund

Besuch in der Saarburger Station des Wildtierzentrums von Yvonne Mees und Ihrer Mitarbeiterin. Sie übergaben den Erlös Ihrer tollen Spenden-Aktion aus dem Salon Yvonne Mees aus Trier (www.yvonnemees.de ) Wir danken Yvonne und Ihren Mitarbeitern für die gelungene Aktion und natürlich auch den großzügigen Kunden Ihres Salons.

Nach einem weiteren Gespräch der Verantwortlichen von Kreis, Wildtierzentrum Wiltingen/Saarburg und Tierheim Trier scheint eine Übergangslösung für die aktuelle Wildtiermisere in Sicht zu sein.

http://www.volksfreund.de/nachrichten/...
Quelle: Trierischer Volksfreund.

spendenaktion wildtierzentrum

Quelle: Wochenspiegel Konz 09.06.2107

Saarburg/Wiltingen/Trier (mai) Landrat Günther Schartz hat auf die Absage des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums reagiert, das Wildtierzentrum Wiltingen/Saarburg nicht über die Stiftung Natur und Umwelt fördern zu wollen. Er sei verwundert, dass er dies aus der Tageszeitung erfahren müsse, sagte Schartz und ergänzte: "Ich hätte mir schon gewünscht, dass man dies dem Antragsteller direkt kommuniziert, zumal ich mit der Ministerin in dieser Sache im Gespräch bin.
http://mobil.volksfreund.de/nachrichten/region/saarburg/kurz/Kurz-Wildtierzentru....

Quelle: Trierischer Volksfreund

Landesschau Rheinland-PfalzLandesschau Rheinland-Pfalz
7.6.2017 | 18.45 Uhr | 3:45 min
Verfügbar bis: 7.6.2018, 16.35

Vielen liebe Dank an DASDING Trier für den tollen und informativen Beitrag ♡ Danke

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=...

Beitrag SWR Fernsehen

28.03.2017 | 9 Min. | Verfügbar bis 28.03.2022 | Quelle: SWR

http://www.ardmediathek.de/tv/nat%C3%BCrlich/Das-Wildtierzentrum-Trier-Saarburg/...

Wildtierzentrum vor dem Aus

05.04.2017 | 3 Min. | Verfügbar bis 05.04.2018 |
Quelle: SWR

http://www.ardmediathek.de/tv/Landesschau-Rheinland-Pfalz/Wildtierzentrum-vor-dem-Aus/...

Der Verein kämpft ums Überleben

www.volksfreund.de: (Wiltingen/Saarburg) Der Verein kämpft wegen Geldmangels ums Überleben.... (Quelle: http://www.volksfreund.de)  
http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/saarburg/aktuell/...

www.volksfreund.de: Das Wildtierzentrum Wiltingen/Saarburg ist voll: Tiere, die jetzt verunglücken, haben Pech gehabt
(Quelle: http://www.volksfreund.de) http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/saarburg/aktuell/...

Unterstützen Sie unseren Verein in dem Sie bei smile.amazon.de einkaufen

Anmeldung zum Newsletter


Ihr Kontakt zu uns:

Wildtierzentrum Saarburg - Wiltingen
Am Engelbach 1
54439 Saarburg    
info@wildtierzentrum.de

Tel.: 06581/99 76 311

Unser Spendenkonto:

Sparkasse Trier
IBAN: DE17585501300121032015
BIC:
TRISDE55XXX
 

Auszeichnungen

Auszeichnung ehrenamtliche Tätigkeit Nabu Ehrennadel umweltpreisrespekt

Wer wir sind & was wir machen:

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich um verletzte, verwaiste oder anderweitig hilfebedürftige Wildtiere engagiert. Jährlich werden ca. 1200 heimische Wildtiere aus rund 60 Arten aufgenommen und in Zusammenarbeit mit den örtlichen Tierärzten gesund gepflegt, aufgepäppelt und für ein Leben in Freiheit fit gemacht. Ca. 70 % der Tiere können wieder ausgewildert werden.

© 2017, Wildtierzentrum Saarburg - Wiltingen
nach oben scrollen