Wildtierzentrum Trier-Saarburg

18.08.2017 | Vor ein paar Tagen ist uns diese kleine Spitzmaus gebracht worden. Im 2 Stunden takt wird sie mit Katzenaufzuchtmilch aufgezogen. Spitzmäuse sind sehr nützliche Tiere. Sie fressen fast nur Insekten und tragen dazu bei das Ökologische Gleichgewicht im Lot zu halten. Mit Mäusen sind sie nicht Verwand,da Sie keine Nagetiere sind. Spitzmäuse entwickeln sich sehr schnell,da es kurzlebige Tiere sind.In ca.2 Wochen wird Sie groß genug sein um sich von Insekten zu ernähen.In ca.5 Wochen wird Sie groß genug sein um in Freiheit leben zu können.Um der Spitzmaus einen geeigneten Start ins neue Leben zu ermöglichen,wird Sie in einem geeignetem Biotop freigelassen.

Update 02.09.2017

Nach der Aufzuchtmilch gab es für die kleine Spitzmaus eine Woche später Insektenkost. Dieses ist der erste Schritt zur Selbständigkeit.


Hier der Film von der Freilassung.

Unterstützen Sie unseren Verein in dem Sie bei smile.amazon.de einkaufen

Unser Spendenkonto:

Sparkasse Trier
IBAN: DE17585501300121032015
BIC:
TRISDE55XXX
 

Auszeichnungen

Auszeichnung ehrenamtliche Tätigkeit Nabu Ehrennadel umweltpreisrespekt

Wer wir sind & was wir machen:

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich um verletzte, verwaiste oder anderweitig hilfebedürftige Wildtiere engagiert. Jährlich werden ca. 1200 heimische Wildtiere aus rund 60 Arten aufgenommen und in Zusammenarbeit mit den örtlichen Tierärzten gesund gepflegt, aufgepäppelt und für ein Leben in Freiheit fit gemacht. Ca. 70 % der Tiere können wieder ausgewildert werden.

© 2017, Wildtierzentrum Saarburg - Wiltingen
nach oben scrollen